KulturLegi Zentralschweiz

Erleichterter Zugang zu Kultur, Bildung, Sport und Freizeitangeboten
Für Menschen, die am Existenzminimum leben, ist der Besuch eines Konzertes, eines Sprachkurses oder ein Ausflug mit der ganzen Familie oft unerschwinglich. Diese Personen verlieren Kontakte und Anregungen, es droht ihnen der soziale Ausschluss aus der Gesellschaft.

Die KulturLegi fördert die Integration von Armutsbetroffenen und sozial Benachteiligten: Mit der KulturLegi Zentralschweiz erhalten Menschen mit wenig Geld Ermässigungen von 30 bis 70 Prozent auf kulturelle Angebote wie Kinovorstellungen, Konzerte, aber auch auf Sportveranstaltungen und Zeitungsabonnements sowie auf Weiterbildungsangebote, beispielsweise bei der Migros Klubschule, der Uni Luzern oder diversen Volkshochschulen.



KulturLegi in der Schweiz


Die KulturLegi existiert auch in den Kantonen Aargau, Bern, Waadt und Zürich, in Chur, Solothurn, beider Basel sowie in der Region Freiburg – eine weitere Ausdehnung ist in Planung. Die Ausweise werden von allen Partnern gegenseitig akzeptiert.

Die KulturLegi in der Schweiz (Stand 2014):
Die KulturLegi in der Schweiz (Stand 2012)
Seit dem 1. Januar 2011 gilt der Ausweis zudem als Einkaufskarte für den Caritas-Markt, der Lebensmittelladen für sozial Benachteiligte.
Alle Informationen zur KulturLegi Zentralschweiz und zur KulturLegi in der Schweiz finden Sie unter
  KulturLegi Zentralschweiz







KulturLegi beantragen

Erfahren Sie hier, wer berechtigt ist, eine KulturLegi zu haben und wie Sie die Karte beantragen können.

Oder gehen Sie direkt zum
  Zur KultuLegi-Website