Ausbildung für Interkulturell Dolmetschende

Interessieren Sie sich dafür ihre Muttersprache sowie ihre  Deutschkenntnisse in der interkulturellen Vermittlung einzusetzen? Für Menschen mit Migrationshintergrund und guten Deutschkenntnissen bietet wir einen Lehrgang zum interkulturell Dolmetschenden an.

Sind Sie selbst vor einiger Zeit in die Schweiz migriert und können sich gut erinnern wie schwer anfangs die Verständigung mit Behörden, offiziellen Stellen, Schulen und Ärzten war? Möchten Sie ihre Muttersprache und Deutschkenntisse gern als Dolmetschende/r für Neuankömmlinge in der Schweiz einsetzen, um zu übersetzen und zu vermitteln? Dann ist dieser Lehrgang das Richtige für Sie.

Inhalt und Ziele

Der Lehrgang für interkulturell Dolmetschende besteht aus zwei Modulen. Diese können Sie unabhängig voneinander besuchen:

  • Im Modul 1 eigenen Sie sich Grundlagenwissen über Dolmetschtechniken an. Sie lernen den Ablauf eines Einsatzes und die besondere Rolle von Dometschenden in Trialog-Situationen kennen.
  • Im Modul 2 lernen Sie über die Einsatzbereiche im Bildungs-, Gesundheits- und Sozialwesen. Sie erweitern Ihren Fachwortschatz und halten diesen schriftlich fest.

Zielgruppe

In der Schweiz lebende Migranntinnen und Migranten mit guten Deutschkenntnissen (mindestens Niveau B2) und Interesse an interkulturellem Vermitteln und Dolmetschen.

Informationen & Anmeldung

Mehr Details zu den aktuellen Kursdaten und der Anmeldung. 
 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

 

Gabriela Schilter
Gabriela Schilter
Leiterin Dolmetschdienst Zentralschweiz
041 368 54 16