Besuche im Strafvollzug und in der Ausschaffungshaft

Interessieren Sie sich für Menschen im Strafvollzug oder in der Ausschaffungshaft? Möchten Sie diesen Menschen etwas Zeit schenken und ihnen die Möglichkeit geben, sich mit Personen von ausserhalb des Gefängnisses auszutauschen?

Worum geht es?

Besuche von Freiwilligen im offenen Strafvollzug und in der Ausschaffungshaft bieten den Insassen einen Unterbruch im Gefängnisalltag. Sie können sich so mit Freiwilligen austauschen, welche ausserhalb des Strafvollzugs stehen und ihre Sorgen, Hoffnungen und Freuden mit ihnen teilen. Die Gespräche sind für die Insassen freiwillig.

Die Justizvollzugsanstalt Wauwilermoos in Egolzwil unterhält einen offenen Strafvollzug mit 64 Haftplätzen und ein Ausschaffungsgefängnis mit 14 Haftplätzen, in denen ausschliesslich Männer untergebracht sind.

  • In der Ausschaffungshaft befinden sich Männer, welche beispielsweise aufgrund eines negativen Asylentscheides die Schweiz verlassen müssen. Sie müssen zurück in ihr Heimatland oder in das Land, in welchem sie ihr erstes Asylgesuch gestellt haben. Die Freiwilligen sind oftmals die einzigen Besuchenden und ermöglichen sehr wichtige und willkommene Begegnungen mit Menschen von ausserhalb des Gefängnisses.
 
  • Im offenen Strafvollzug ist das Ziel die Resozialisierung der Insassen. Mit den Freiwilligen können sie über ihre Ziele und Hoffnungen sprechen und auch ganz alltägliche Themen von ausserhalb des Gefängnisses diskutieren. Die Besuche ermöglichen ihnen, sich mit ihrem Gefängnisaustritt auseinanderzusetzen, und geben ihnen ein Gefühl von Normalität zurück.

Wo, wann und wie oft finden die Einsätze statt?

Die Caritas Luzern koordiniert zwei Besuchsgruppen:

  • Besuchsgruppe in der Ausschaffungshaft
    Die Besuche in der Ausschaffungshaft finden wöchentlich von 15 Uhr bis 16 Uhr statt. Jeweils zwei Freiwillige besuchen gemeinsam die Insassen, bieten Gespräche an, spielen gemeinsam Tischfussball etc. Die Besuche finden im Aufenthaltsraum statt.
 
  • Besuchsgruppe im offenen Vollzug
    Die Besuche im offenen Strafvollzug finden während der Wintersaison, zwischen Oktober und April, alle zwei Wochen jeweils am Montagabend von 19:15 Uhr bis 20:45 Uhr statt. Die Besuche finden in einem Sitzungszimmer statt.

Welches sind die Voraussetzungen für ein freiwilliges Engagement?

Die Freiwilligen im Strafvollzug und in der Ausschaffungshaft gehen vorurteilsfrei und respektvoll auf Menschen zu und haben die Bereitschaft, unterschiedlichen Personen und Situationen zu begegnen sowie sich über längere Zeit zu engagieren. Die Freiwilligen halten sich an Vorschriften und können, falls nötig, klare Grenzen setzen. Für die Besuchsgruppe in der Ausschaffungshaft setzen wir eine Fremdsprache voraus.

Welche Unterstützung bietet die Caritas Luzern?

Wir bieten den Freiwilligen:

  • ein persönliches Abklärungsgespräch,
  • einen begleiteten Besuch vor Ort,
  • eine direkte Ansprechperson bei Unsicherheiten und Herausforderungen,
  • Weiterbildungsangebote und Austauschtreffen,
  • ein Standortgespräch und ein Abschlussgespräch,
  • Rückerstattung effektiver Spesen,
  • einen Versicherungsschutz während des Einsatzes und
  • ein jährliches Dankesfest.

Ihre Kontaktperson

Haben Sie Interesse und möchten deshalb mehr über das freiwillige Engagement im Strafvollzug und der Ausschaffungshaft erfahren? Unsere Projektleiterin hilft Ihnen gerne weiter:
Stefanie Hodel

Stefanie Hodel
Integrationsprojekte, Soziale Integration
Brünigstrasse 25
6002 Luzern
Tel.: 041 368 51 31
E-Mail: s.hodel@caritas-luzern.ch
Melden Sie sich noch heute mit dem untenstehenden Kontaktformular für ein freiwilliges Engagement im Strafvollzug und in der Ausschaffungshaft an: