Autonomie und Lebensqualität – herausfordernde Ziele in der Palliative Care

Ort
Der MaiHof – Pfarrei St. Josef, Luzern
Datum
16. Oktober 2020
Zeit
Freitag, 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr
Palliative Care setzt sich zum Ziel, den Betroffenen bis zuletzt eine möglichst hohe Lebensqualität zu erhalten und ihre Autonomie zu bewahren. Wie kann das in der Praxis gelingen? Was heisst Lebensqualität bei chronischen Krankheiten oder bei Demenzerkrankungen und wie können wir sie fördern? Wie können Autonomie und Selbstbestimmung ermöglicht werden bei unheilbarer Krankheit und manchmal abnehmender Urteilsfähigkeit? In der Auseinandersetzung mit diesen Fragen erarbeiten wir konkrete Ansätze zur Umsetzung in der täglichen Praxis.

Referent:
Roland Kunz, Dr. med., Chefarzt Universitäre Klinik für Akutgeriatrie im Stadtspital Waid Zürich und ärztlicher Leiter Zentrum für Palliative Care

Ort
Der MaiHof – Pfarrei St. Josef, Weggismattstrasse 9, 6004 Luzern

Datum und Zeit
Freitag, 16. Oktober 2020 von 9:00 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr

Gruppengrösse
Die Teilnehmendenzahl ist auf 20 Personen beschränkt, um eine aktive Lernatmosphäre zu schaffen.

Kosten
Ein Bildungstag kostet 250 CHF pro Tag (50 Prozent Rabatt mit der KulturLegi).

Teilnahmebedingungen
Nach Eingang der Anmeldung erhalten die Teilnehmenden eine Anmeldebestätigung und etwa zwei Wochen vor Kursbeginn das Einladungsschreiben mit den Detailangaben der Rechnung, die umgehend bezahlt werden soll.

Annulation
Abmeldungen bis 10 Tage vor Seminarbeginn werden abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 40 CHF pro Person akzeptiert. Spätere Abmeldungen haben keinen Anspruch auf Rückerstattung, sofern keine Ersatzperson vermittelt wird. Caritas Luzern behält sich das Recht vor, Kurse mit ungenügender Beteiligung spätestens 10 Tage vor Kursbeginn zu annullieren. In diesem Fall wird den Teilnehmenden das bereits bezahlte Kursgeld vollumfänglich zurückerstattet.

Weitere Bildungstage