Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

News

Hier finden Sie die aktuellen Themen, Neuigkeiten und Events rund um die Caritas Luzern.

Theatergala: 65'000 Franken für armutsbetroffene Menschen

Am vergangenen Freitag diente der Besuch im Luzerner Theater einem guten Zweck. Der Erlös der 28. CSS Theatergala in der Höhe von 65‘000 Franken geht an die Caritas Luzern und unterstützt armutsbetroffene Personen in der Zentralschweiz. Denn Menschen mit geringen finanziellen Mitteln sind von der aktuellen Teuerung besonders stark betroffen.

Armut schliesst aus – die neue Ausgabe unseres Magazins «Nachbarn»

Die neue Ausgabe unseres Magazins «Nachbarn» ist jetzt online und gedruckt erhältlich. In dieser Ausgabe dreht sich alles um das Thema «Armut schliesst aus».

Dolmetschdienst: «Die Sprache ist der Schlüssel des Landes»

Mohammed Ali Osman floh 2005 aus Eritrea. Heute ist er Betreuer im Asylzentrum und interkultureller Dolmetscher und Vermittler bei Caritas Luzern. Er unterstützt Migrantinnen und Migranten im Integrationsprozess. Mittlerweile fühlt er sich in der Schweiz angekommen – doch der Weg war nicht immer einfach.

Gastfamilien: «Es entstehen schöne Freundschaften»

Caritas Luzern begleitet im Auftrag des Kantons Zug Familien, die Geflüchtete aus der Ukraine aufgenommen haben. Die beiden Sozialarbeiterinnen Sofia Sebastiampillai und Carmen Beyer stehen den Gastfamilien zur Seite und sind Ansprechpartnerinnen für Fragen zum Zusammenleben. Im Interview erzählen sie aus ihrem Arbeitsalltag.

EBA-Ausbildung: «Ich mache viele Fehler, aber ohne sie lernt man nichts»

Dawit Tesfaldet kam vor sechs Jahren als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling in die Schweiz. Der 21-Jährige absolviert eine Ausbildung in der Schreinerei von Caritas Luzern. Sie macht ihm Spass und führt ihn näher zu seinem Ziel: der finanziellen Unabhängigkeit.

Caritas Luzern unterstützt ukrainische Geflüchtete bei Stellensuche

Geflüchtete Personen aus der Ukraine haben bei ihrer Ankunft in der Schweiz den Schutzstatus S erhalten. Dieser ist «rückkehrorientiert», weshalb Bund und Kantone bisher von einer Integration in den Arbeitsmarkt absehen. In Zusammenarbeit mit Verbänden, dem ukrainischen Begegnungszentrums «Prostir» und der Luzerner Wirtschaft schliesst Caritas Luzern nun eine Lücke und unterstützt ukrainische Geflüchtete bei der Stellensuche. Das Ziel: Ukrainische Geflüchtete werden an die Zentralschweizer Wirtschaft vermittelt.

Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine

Möchten Sie sich für geflüchtete Menschen aus der Ukraine engagieren? Hier erfahren Sie, wie Sie helfen können.

Theatergala 2022: «Dancing Voices»

Wir laden zum Tanz! Am Freitag, 28. Oktober 2022 findet die CSS Theatergala im Luzerner Theater statt. Dieses Jahr präsentiert uns das Ensemble TanzLuzern mit «Dancing Voices» gleich zwei Uraufführungen. Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets für den Wohltätigkeitsanlass des Jahres!

Caritas-Markt Luzern: Verbessertes Angebot dank Umbau

Seit der Corona-Pandemie und dem Beginn des Krieges in der Ukraine ist die Nachfrage nach günstigen Produkten im Caritas-Markt in Luzern gestiegen. Um das Angebot für Menschen mit kleinem Budget weiter zu verbessern, haben wir den Supermarkt an der Bleicherstrasse umgebaut.

Digital fit sein für die Jobsuche

Sind Vorstellungsgespräche bei Kaffee vor Ort bald Vergangenheit? Die Digitalisierung macht auch vor der Bewerbung nicht Halt. Digitale Recruiting-Formate ersetzen immer mehr das klassische Jobinterview. Herkömmliche Bewerbungsunterlagen haben einen digitalen Schliff nötig, um sich durchsetzen zu können. Das fällt nicht allen leicht. Caritas Luzern unterstützt Stellensuchende dabei.

Verlierer der digitalen Revolution? Von wegen!

Der digitale Wandel stellt die Arbeitswelt auf den Kopf. In unseren Arbeitsintegrationsprogrammen üben Stellensuchende aus schwächeren, weniger gebildeten und älteren Bevölkerungskreisen, mit digitalen Hilfsmitteln zurechtzukommen, um den Anforderungen des Arbeitsmarktes gerecht zu werden. Mit Erfolg!

Wir sagen DANKE für 40 Jahre Caritas Luzern

Seit 1982 können wir uns dank der grosszügigen Unterstützung unserer Spender*innen, Freiwilligen und Partner*innen gemeinsam für Menschen in Not in der Zentralschweiz einsetzen. Das sind 40 Jahre Engagement, Solidarität und Passion von Menschen in und um die Caritas Luzern. Dafür sagen wir heute Danke!

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2021

Caritas Luzern schliesst das Jahr 2021 mit einem Betriebsergebnis von rund 1,8 Millionen Franken ab. Das erfreuliche Resultat ist auf eine hohe Spendenbereitschaft, eine erneute Ertragssteigerung und umsichtige Sparmassnahmen zurückzuführen. Die Mittel ermöglichen es uns, unser breit gefächertes Tätigkeitsgebiet weiter auszubauen, um wirksame Hilfe für Menschen in schwierigen Lebenssituationen in der Zentralschweiz zu leisten.

Jahresbericht 2021

Die Corona-Pandemie hatte den Alltag bei Caritas Luzern auch im Jahr 2021 fest im Griff. Für viele armutsgefährdete Menschen sind die sozialen Folgen der Krise noch lange nicht überstanden. Mit Zahlungen an Mietkosten und Krankenkassenprämien, Lebensmittelgutscheinen, preiswerten Lebensmitteln in den Caritas-Märkten, Budgetberatungen und weiteren Unterstützungsangeboten konnten wir die Lage von Armutsbetroffenen in der Zentralschweiz spürbar entlasten.

Digitale Exklusion gemeinsam überwinden

Ein Busticket auf dem Smartphone lösen, Rechnungen online bezahlen, Auto fahren mit dem Navi: Die Digitalisierung ist fester Bestandteil unseres Alltags. Wer keine digitalen Kenntnisse besitzt, hat es im Alltag immer schwerer. Deshalb bietet Caritas Luzern Computerkurse für Menschen mit geringen digitalen Kompetenzen an und im Digi-Treff können Menschen bei Fragen rund um Computer und Smartphone vorbeikommen.

Velo gefunden? Auf Fundvelo.ch melden

Seit Anfang Jahr kümmert sich die Caritas Luzern nun im ganzen Kanton um herrenlose Velos. Mit fundvelo.ch ist es einfach, ein gefundenes bzw. abhandengekommenes Velo zu melden und wiederzufinden.

Pilotprojekt Überbrückungshilfe

Die Stadt Luzern lancierte gemeinsam mit uns und der Kontakt- und Beratungsstelle für Sans-Papiers das Pilotprojekt «Überbrückungshilfe». Diese Überbrückungshilfe dient der befristeten Überbrückung von Notsituationen für Migrant*innen mit B- oder C-Ausweis in prekären finanziellen Lebenssituationen.