Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Caritas-Markt Luzern: Verbessertes Angebot dank Umbau

07.07.2022

Seit der Corona-Pandemie und dem Beginn des Krieges in der Ukraine ist die Nachfrage nach günstigen Produkten im Caritas-Markt in Luzern gestiegen. Um das Angebot für Menschen mit kleinem Budget weiter zu verbessern, haben wir den Supermarkt an der Bleicherstrasse umgebaut.

Wer an oder unter der Armutsgrenze lebt, kann im Caritas-Markt vergünstigt Lebensmittel und Haushaltsartikel einkaufen. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie sind noch mehr Menschen in der Zentralschweiz auf dieses Angebot angewiesen. Auch Geflüchtete aus der Ukraine und ihre Gastfamilien erhalten als Überbrückungshilfe ganz unbürokratisch Zugang zu den günstigen Produkten.

Einkaufskarten und Lebensmittelgutscheine für Geflüchtete

Caritas Luzern hat bisher über 3000 Einkaufskarten für den Caritas-Markt über Pfarreien, die Dienststelle Asyl- und Flüchtlingswesen des Kantons Luzern und den Sozialdienst Asyl in Zug an Geflüchtete aus der Ukraine und ihre Gastfamilien abgegeben. Weiter haben wir Lebensmittelgutscheine im Wert von 23’000 Franken verteilt. Durch diese Hilfsmassnahmen hat die Kundschaft im Caritas-Markt in Luzern in den letzten zwei Monaten um rund 30 Prozent zugenommen.

Verbessertes Angebot

Um die erhöhte Nachfrage zu bewältigen und der Kundschaft ein noch besseres Angebot zu bieten, haben wir den Caritas-Markt an der Bleicherstrasse umgebaut. Unter anderem wurde eine weitere Kasse in Betrieb genommen, um Warteschlangen zu vermeiden. Zudem wurden zusätzliche Verkaufsregale und Tiefkühlgeräte installiert. Durch die Corona-Pandemie ist der Bedarf an Tiefkühlartikeln, die sich durch Frische, Geschmack und lange Haltbarkeit auszeichnen, merklich gestiegen.

Gesunde und günstige Ernährung

Die Produkte im Caritas-Markt sind deutlich günstiger als im normalen Handel. Dadurch entlastet der Einkauf im Caritas-Markt das Budget von armutsbetroffenen Menschen und erweitert ihren individuellen Handlungsspielraum. Der Caritas-Markt bietet eine grosse Auswahl an Lebensmitteln, Körperpflegeprodukten, Hygieneartikeln und Reinigungsmitteln sowie täglich frisches, hochwertiges Gemüse und saisonale Früchte zu budgetgerechten Preisen. Das frische und günstige Obst- und Gemüseangebot ermöglicht auch Menschen mit kleinem Budget eine ausgewogene und gesunde Ernährung. In normalen Supermärkten sind Nahrungsmittel mit hohem Fett- und Zuckergehalt oft billiger als gesunde Lebensmittel.

Arbeitsintegration fördern

Neben den günstigen Einkaufsmöglichkeiten bietet der Caritas-Markt auch Arbeit für Menschen, die Schwierigkeiten haben, im ersten Arbeitsmarkt eine Stelle zu finden. Jugendliche mit Bildungsdefiziten, Stellensuchende mit geringen beruflichen Qualifikationen, Erwerbslose über 50 Jahren und Migrant*innen aus Drittstaaten erhalten im Caritas-Markt einen sinnvollen und realitätsnahen Arbeitsplatz. So können sie ihren Erfahrungsschatz ausbauen und ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen erweitern. Durch die Kombination von Arbeit und Bildung werden die Teilnehmenden der Arbeitsintegrationsprogramme individuell gefördert.