Kleidersammlung: Was macht die Caritas Luzern mit den gespendeten Altkleidern?

04.04.2019
Besitzen Sie gut erhaltene Kleider und Schuhe, die Sie nicht mehr gebrauchen? Wissen Sie nicht, wo Sie diese abgeben sollen und wem die Kleider zugute kommen? Wir erklären Ihnen, welche Möglichkeiten Sie haben und was wir nach der Abgabe mit den Kleidern machen.

Fast 100'000 Tonnen Textilien kaufen Schweizerinnen und Schweizer pro Jahr, rund 40'000 Tonnen geben sie als Secondhand-Kleider weiter. Wir sammeln in der Zentralschweiz jährlich rund 300 Tonnen Altkleider und bereiten einen Teil davon für den Wiederverkauf auf.

Welche Möglichkeiten für Altkleiderspenden gibt es in der Zentralschweiz?

Der Altkleider-Markt hat in den letzten Jahren auch in der Zentralschweiz zugenommen. Neben der Caritas Luzern führen verschiedene andere Hilfswerke (z. B. die Caritas Schweiz), aber auch gewinnorientiere Unternehmen (z. B. TEXAID) Sammlungen durch.
 
Wenn Sie Ihre ausgedienten Kleider und Schuhe der Caritas Luzern zur Verfügung stellen möchten, können sie diese entweder in einem unserer Naturalspenden-Container oder in einem unserer Secondhandläden «Caritas Wohnen» in Luzern, Sursee und Hochdorf abgeben. So gelangt Ihre Kleiderspende direkt an unseren Standort in Luzern-Littau und wird dort weiterverarbeitet.

Was macht die Caritas Luzern mit den gesammelten Kleidern?

Ein Grossteil der an uns gespendeten Altkleider wird an unserem Standort in Luzern-Littau sortiert, gewaschen und für den Verkauf in unseren Seconhandläden «Caritas Wohnen» aufbereitet.
 
Die Kleider sind ein wichtiger Teil unseres Beschäftigungsprogrammes. Denn neben dem Fachpersonal arbeiten in der Sortierung und Aufbereitung der Kleiderspenden auch Stellensuchende, die hier wichtige Erfahrungen für den ersten Arbeitsmarkt sammeln können. Die aufbereiteten Kleider werden in unseren Seconhandläden «Caritas Wohnen» in Luzern, Sursee und Hochdorf weiterverkauft. Dort können sich Menschen günstig einkleiden. Mit dem Erlös aus dem Verkauf der Kleider finanzieren wir soziale Projekte in der Zentralschweiz. So unterstützen wir mit Ihren Altkleidern Menschen aus der Region.
 
Wir erhalten jährlich rund 300 Tonnen Altkleider. Es ist uns daher nicht möglich, alle Kleiderspenden zu sortieren und weiterzuverarbeiten. Einen Teil verkaufen wir an Zwischenhändler. Kleider, die nicht unseren hohen Qualitätsstandards entsprechen, nicht saisonal sind oder aus einem anderen Grund nicht in unseren Secondhandläden verkauft werden können, verkaufen wir an TEXAID. Auch mit dem Erlös aus diesen Verkäufen finanzieren wir soziale Projekte für Armutsbetroffene in der Zentralschweiz.

Ökologie und Nachhaltigkeit

Die Wiederverwertung Ihrer Kleider kommt nicht nur armutsbetroffenen Menschen zugute. Die Kleidersammlung leistet auch einen wichtigen Beitrag zur Ökologie und Nachhaltigkeit: Was mehrfach verwertet wird, gelangt nicht in die Kehrichtverbrennung und somit nicht als Schadstoff in die Umwelt. Stark verschmutzte und defekte Kleider können wir jedoch nicht wiederverwerten. Diese müssen wir gebührenpflichtig entsorgen.

Spenden Sie Kleider oder Schuhe

Besitzen Sie gut erhaltene Kleider oder Schuhe, die Sie nicht mehr gebrauchen? Wir nehmen diese Sachspenden gerne entgegen.

Spenden Sie Platz für einen Container

Möchten Sie mithelfen Kleider, Schuhe, Bücher oder Spielzeug zu sammeln? Haben Sie Platz auf Ihrem Grundstück, den Sie gerne für einen Spendencontainer zur Verfügung stellen? Wir suchen weitere Standorte für unsere Spendencontainer im Kanton Luzern.