«Mit dem Einsatz erfülle ich mir einen Kindheitstraum» – Freiwilliges Engagement im Caritas-Markt in Sursee

10.09.2019
In unseren drei Caritas-Märkten in Luzern, Sursee und Baar bieten wir Menschen mit kleinem Budget ein grosses Angebot an günstigen Produkten. Der Betrieb wäre ohne Freiwillige nicht möglich. Frieda Gut, Freiwillige der ersten Stunde im Caritas-Markt Sursee, erzählt, wie sie sich mit ihrem Einsatz einen Kindheitstraum erfüllt.

An ihren ersten Einsatz im Caritas-Markt in Sursee erinnert sich Frieda Gut, als wäre es gestern gewesen: «Ich half bereits vor der Eröffnung des Lokals bei der Einrichtung mit. Damals befand sich der Laden noch im Städtli von Sursee. Als die ersten Lieferungen kamen, trugen wir alles über eine Treppe hoch in den Laden und dann weiter ins Lager im Keller. Da hatten wir ordentlich was zu schleppen!»

Freiwilliges Engagament Caritas-Markt Sursee Auch heute, zehn Jahre nach ihrem ersten Einsatz, freut sich die Freiwillige aus Schenkon über jede Lieferung. «Wenn eine neue Lieferung ankommt, gibt es richtig viel zu tun und wir sehen am Ende des Tages, was wir alles geleistet habe», erzählt die Freiwillige mit strahlenden Augen.
 
In der Regel ist Frieda Gut einen halben Tag pro Woche im Einsatz. Ohne die Unterstützung von Freiwilligen, wäre der Betrieb des Caritas-Marktes gar nicht möglich. Zusätzlich zur Marktleiterin sind immer zwei Freiwillige vor Ort. Frieda Gut gefällt das. «Ich habe Freude an der Teamarbeit und finde es spannend, dass ich immer wieder mit anderen Menschen zusammenarbeite.»
 
Gemeinsam führen die Freiwilligen verschiedenste Tätigkeiten aus, die im Laden anfallen. Sie bedienen die Kasse, beantworten Fragen von Kundinnen und Kunden, putzen und führen Datumskontrollen durch. Sie packen neu gelieferte Waren aus, etikettieren die Produkte und räumen sie in die Regale ein. «Dabei kommt mir auch immer mal wieder ein Produkt in die Hände, von dem ich gar nicht wusste, dass es existiert, wie beispielsweise Rösti aus der Dose», erzählt die 69-Jährige lachend.
Freiwilliges Engagament Caritas-Markt Sursee
Alle anfallenden Tätigkeiten bereiten Frieda Gut viel Freude. «Ich wollte schon als Kind Verkäuferin werden. Daraus wurde aber leider nichts. So hat sich für mich mit diesem Freiwilligeneinsatz sozusagen ein Kindheitstraum erfüllt.»
 
Als Frieda Gut mit ihrem freiwilligen Engagement im Caritas-Markt anfing, war sie noch im Nachtdienst in einem Alterszentrum tätig, was sich gut kombinieren liess. Mittlerweile ist sie pensioniert, denkt aber noch lange nicht ans Aufhören: «Ich mache auf jeden Fall weiter, solange es meine Gesundheit zulässt.»
 
Denn sie betont, dass auch sie selbst vom sozialen Engagement profitiert. Der Freiwilligeneinsatz gibt ihrem Alltag eine Struktur und ermöglicht ihr abwechslungsreiche Kontakte mit Menschen aus verschiedenen Kulturen. «Mir gefällt die Arbeit sehr und ich gehe jedes Mal zufrieden nach Hause, weil ich weiss, dass ich etwas Gutes geleistet habe.»