Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

ABGESAGT: Fachinput: Zu sich Sorge tragen im beruflichen und im freiwilligen Engagement

Die Caritas Luzern lädt kirchliche Mitarbeitende und Freiwillige, Koordinatorinnen und Koordinatoren von Freiwilligengruppen in Pastoralräumen oder Kirchgemeinden sowie weitere Interessierte am 20. Mai 2021 zu einem Fachinput ein. Aufgrund der wenigen Anmeldungen findet die Veranstaltung leider nicht statt.

Wer andere Menschen in schwierigen Lebenssituationen unterstützt und begleitet, braucht Kraft und muss sich selbst Sorge tragen. Wir setzen uns damit auseinander, wie wir mit starken Empfindungen (von anderen und den eigenen), mit anspruchsvollen Situationen und Stress gut umgehen können. Wir tauschen uns darüber aus, wo und wie man sich abgrenzen darf oder auch abgrenzen muss.

In Form Gruppenarbeiten und persönlichen Reflexionen widmen wir uns folgenden Kurszielen:

  • Sie sind in der Lage, Ihren eigenen Umgang mit starken Emotionen, mit Stress und Abgrenzung zu reflektieren;
  • Sie erhalten Orientierungswissen zu Methoden der Stressbewältigung und der konstruktiven Gesprächsführung;
  • Sie erarbeiten neue Handlungsmöglichkeiten für Ihre berufliche Tätigkeit oder Ihr freiwilliges Engagement.


Kursdurchführung

Aufgrund der wenigen Anmeldungen findet die Veranstaltung leider nicht statt. 

Datum:                   
Donnerstag, 20. Mai 2021

Zeit:                         13.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Ort:                          Online via Zoom

Zielgruppe:             Kirchliche Mitarbeitende und Freiwillige, 
                                 Koordinatorinnen und Koordinatoren von
                                 Freiwilligengruppen in Pastoralräumen oder
                                 Kirchgemeinden sowie weitere Interessierte

Kursorganisation:  Stefanie Gisler, Leiterin Integrationsprojekte,
                                 Caritas Luzern, ,
                                 041 368 51 31

Kursleitung:           Andrea Munz, Psychologin, Coach und
                                 Supervisorin

Kosten:                    Professionelle Mitarbeitende: 120 Franken
                                 Freiwillige: 60 Franken
                                 KulturLegi-Nutzende: 50 Prozent Rabatt