Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Eine Million Sterne: Setzen Sie am 12. Dezember zu Hause ein Zeichen der Solidarität

11. Dezember 2020

Armut ist auch in der reichen Schweiz eine Realität. Mit der Aktion «Eine Million Sterne» setzt die Caritas am Samstag, 12. Dezember, ein eindrückliches Zeichen der Solidarität mit armutsbetroffenen und –gefährdeten Menschen. Aufgrund der Pandemie ruft die Caritas dieses Jahr dazu auf, die Kerzen zu Hause anzuzünden.

Im Rahmen der traditionellen Solidaritätsaktion «Eine Million Sterne» können in diesem Jahr aufgrund der Corona-Krise vor der Hofkirche in Luzern und vielen weiteren Orten in der Zentralschweiz keine Kerzenmeere leuchten. Caritas ruft die Bevölkerung deshalb dazu auf, am 12. Dezember ab 17 Uhr bei sich daheim eine Kerze anzuzünden und diese sichtbar für Nachbarinnen und Nachbarn ans Fenster zu stellen. Die Fotos der Kerzen können auf Social Media mit dem Hashtag #einemillionsterne und dem Tag @einemillionsterne geteilt oder per E-Mail an geschickt werden. So entsteht auch dieses Jahr – wenn auch virtuell – ein leuchtendes Zeichen der Solidarität mit Menschen in Not in der Schweiz.
 
Noch nie war die Solidarität wichtiger als in diesem Jahr. Die Corona-Pandemie bringt Tausende Menschen an die Grenze der Verzweiflung; auch Personen, die noch vor einem Jahr auf der sicheren Seite lebten. Dazu kommen die über 1,2 Millionen Menschen in der Schweiz, die bereits vor der Pandemie von Armut betroffen oder gefährdet waren. Die Caritas hilft Betroffenen mit einmaligen Finanzhilfen, Lebensmittelgutscheinen, Budgetberatungen und vielen weiteren Angeboten.

Bilder von Kerzen gegen Armut 2020

www.flickr.com/photos/caritaszuerich/albums/72157717063805917

Bilder von früheren Ausgaben

Impressionen früherer Austragungen als Symbolbilder finden Sie unter nachfolgendem Link. Die Bilder dürfen unter Angabe des Bildnachweises © Caritas verwendet werden: www.flickr.com/photos/caritaszuerich/albums/72157704549191174

Zum Medienkontakt »