Häufige Fragen zu Testament, Erbschaft und Vermächtnis

Warum soll ich ein Testament schreiben?

Ein Testament zu schreiben ist in jedem Fall sinnvoll. Es schafft Ordnung und Klarheit – ganz unabhängig von der Grösse Ihres Vermögens. Ein Testament ermöglicht Ihnen, Menschen oder Organisationen zu bedenken, die von der gesetzlichen Erbfolge ausgeschlossen sind. Die gesetzlichen Regelungen genügen nur dann, wenn Sie ausschliesslich die gesetzlichen Erben berücksichtigen wollen. Sobald Sie verbindlich bestimmen wollen, wer wie begünstigt werden soll, wird ein Testament zwingend nötig.
 

Was ist der Unterschied zwischen einer Erbschaft und einem Vermächtnis (Legat)?

Mit einer Erbschaft vermachen Sie einen Teil Ihres Nachlasses. So wird beispielsweise die Caritas Luzern zur Miterbin. Meist ist dieser Erbschaftsteil in Prozenten angegeben. Im Gegensatz dazu ist ein Vermächtnis (Legat) ein festgelegter Betrag, z.B. 10'000 Franken oder ein definierter Sachwert (wie Wertpapiere, Schmuck, Kunstwerke, Immobilien).
 

Warum sind Erbschaften und Legate für Caritas wichtig?

Für karitative Organisationen wie die Caritas Luzern sind Erbschaften und Legate von grosser Bedeutung. Sie helfen uns in der langfristigen Planung von Projekten gegen Armut und zur Förderung der sozialen Integration. 
 

Kann ich bestimmen, für welches Projekt mein Geld eingesetzt wird? 

Ja. Sie können in Ihrem Testament bestimmen für welche Projekte oder für welche Themen die Caritas Luzern Ihren Nachlass einsetzt. Oftmals ist es den Menschen, die uns ein Erbe anvertrauen, jedoch ein Anliegen, dass wir ihr Geld für die dringendsten Aufgaben frei verwenden können. Solche Spenden sind für uns sehr wichtig und wir freuen uns über das grosse Vertrauen, welches uns damit entgegengebracht wird. 
 

Wie kann ich mich näher informieren?

Am besten rufen Sie uns einfach an. Im persönlichen Gespräch können wir Sie am besten beraten. Wenn Sie das nicht möchten, schicken wir Ihnen gerne weitere Informationen zu. Hilfreich ist dabei der  Leitfaden zum Testament.