Eidgenössisches Berufsattest (EBA)

Wer in der Schule schwächere Leistungen zeigt, hat es oft schwer, nach der obligatorischen Schulzeit eine Lehrstelle zu finden. Ohne Lehrabschluss ist es auf dem Schweizer Arbeitsmarkt schwierig eine Anstellung zu finden. Die Caritas Luzern bietet darum seit rund 20 Jahren sogenannte Attestausbildungen an.

Das eidgenössische Berufsattest ermöglicht Jugendlichen mit schwächeren schulischen Leistungen und/oder Migrationshintergrund den Einstieg in die Berufswelt.

Gute berufliche Aussichten dank eidgenössischem Berufsattest (EBA)

Die EBA-Ausbildungen bieten jungen Menschen eine Chance auf eine berufliche Entwicklung. Somit wirken Attestausbildungen auch nachhaltig gegen die potenzielle Arbeitslosigkeit, Armut und soziale Ausgrenzung von jungen Erwachsenen.

Wir bieten EBA-Ausbildungen in den folgenden Bereichen:

  • Detailhandelassistentin / Detailhandelassistent EBA Textil und Lebensmittel
  • Hauswirtschaftpraktikerin / Hauswirtschaftpraktiker EBA
  • Küchenangestellte / Küchenangestellter EBA
  • Restaurantangestellte / Restaurantangestellter EBA
  • Schreinerpraktikerin / Schreinerpraktiker EBA
  • Büroassistentin / Büroassistent EBA
  • Logistikerin / Logistiker EBA

Anschlussmöglichkeiten

Nach Abschluss der zweijährigen Attestausbildung ist ein Übertritt ins zweite Lehrjahr einer drei- bis vierjährigen Grundausbildung möglich.

News zu den EBA-Ausbildungen
Attestausbildungen öffnen Türen ins Berufsleben

Attestausbildungen öffnen Türen ins Berufsleben

Vor 20 Jahren richteten wir die ersten Ausbildungsplätze für Jugendliche mit schulischen Defiziten ein. Heute bilden wir jährlich über 20 Lernende aus. Die Attestausbildungen sind wichtiger denn je, weil sie nicht nur der Abwärtsspirale von Arbeitslosigkeit und Armut, sondern auch dem Fachkräftemangel entgegenwirken.
Lehrabschluss in der Corona-Krise

Lehrabschluss in der Corona-Krise

Die Corona-Krise hat auch den Betriebsalltag unserer Attestlernenden auf den Kopf gestellt. Der Lehrabschluss ist aber zum Glück nicht gefährdet. Bei den Prüfungsvorbereitungen ist jetzt Flexibilität angesagt.

«Das war erst der Anfang» – Agsana will nach der Attestausbildung richtig durchstarten

«Das war erst der Anfang» – Agsana will nach der Attestausbildung richtig durchstarten

Im Bereich der Hauswirtschaft herrscht Freude. Agsana hat gerade ihre Ausbildung als Hauswirtschaftspraktikerin EBA bei der Caritas Luzern abgeschlossen. Die 18-Jährige ruht sich aber nicht auf diesem Erfolg aus. Sie möchte beruflich weit kommen und ist auf dem besten Weg dazu.
 
Erfahrungen von Absolventinnen und Absolventen
Pranvera Azizi
Pranvera Azizi, Attestlernende Hauswirtschaftspraktikerin 2015-17 «Im Umgang mit den Teilnehmenden aus den Beschäftigungsprogrammen lerne ich viel über Nähe und Distanz. Dadurch habe ich an Stärke und Selbstvertrauen gewonnen. Was mir total gut gefällt, ist die abwechslungsreiche Arbeit und der Kontakt mit den unterschiedlichsten Nationalitäten.»
Flamur Kryezi
Flamur Kryezi, Attestlernender Detailhandelsassistent Caritas-Markt 2016-18 «Die Arbeit an der Kasse gefällt mir am besten, weil ich hier am meisten Kundenkontakt habe. Der Caritas-Markt ist im Gegensatz zu Migros oder Coop ein kleiner Betrieb, daher habe ich in die verschiedensten Bereiche Einblick und darf auch oft Verantwortung übernehmen. Hier läuft immer etwas, das finde ich super.»
Dafina Huskaj
Dafina Huskaj, Attestlernende Büroassistenz 2015-17 «In einer Organisation zu arbeiten, die Menschen hilft, ist klasse. In der Personalabteilung finde ich vor allem den Bewerbungsprozess sehr spannend, was sicher auch für meine berufliche Zukunft wertvoll ist. Dass ich viel Verantwortung erhalte und die Mitarbeitenden offen miteinander umgehen, ist ein weiterer Pluspunkt.»

Freie Stellen und Anmeldung

Wir schreiben offene Lehrstellen für Attestausbildungen jeweils ab September aus und publizieren sie hier.
 

Sind Sie eine zuweisende Stelle? Hier finden Sie mehr Informationen und können Ihre Klientinnen und Klienten für einen Ausbildungsplatz anmelden: