Restaurants und soziale Gastronomie

Unsere drei Restaurants in Luzern sind offen für Anwohner, Mitarbeitende aus umliegenden Betrieben und Gäste aus der ganzen Stadt. Wir bieten Ihnen täglich frisch zubereitete Mahlzeiten, Mittagsmenüs zu günstigen Preisen und einen Catering-Service an. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wir sind seit mehreren Jahren in der Gastronomie tätig. Mit den drei Restaurants bieten wir Ausbildungs- und Einsatzplätze für Jugendliche und Stellensuchende. So können sie ihre beruflichen Qualifikationen erweitern und damit ihre Chancen auf den (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt steigern.

Dank Vergünstigungen können sich auch Menschen mit kleinem Budget einen Besuch in unseren Restaurants leisten. So tragen wir zu einer sozialen Durchmischung bei und ermöglichen es Armutsbetroffenen, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

Catering-Service

Planen Sie einen Apéro oder wünschen Sie ein Catering für einen anderen Anlass? Unser Catering-Service bietet Ihnen das passende Angebot für Anlässe bis zu 500 Personen. Gerne beraten wir Sie persönlich und erstellen Ihnen eine unverbindliche Offerte. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Restaurant G10

Unser öffentlich zugängliches Personalrestaurant G10 befindet sich an der Grossmatte Ost 10 in Luzern-Littau. Dort bieten wir Ihnen täglich frisch zubereitete Mahlzeiten und Mittagsmenüs an. Auch Mitarbeitende aus umliegenden Unternehmen sind herzlich willkommen.

Zum aktuellen Menüplan (PDF)

Restaurant A15

Das Restaurant A15 befindet sich im Haus der Caritas Schweiz mitten in der Stadt Luzern. Gäste aus der ganzen Stadt werden hier mit frischen und saisonalen Mahlzeiten und abwechslungsreichen Mittagsmenüs zu günstigen Preisen verwöhnt.

Zum aktuelle Menüplan (PDF)

Restaurant Brünig

Am 3. Oktober 2018 haben wir unser drittes Caritas-Restaurant eröffnet: das «Brünig»! Hier servieren wir Ihnen von morgens bis abends ein frisches und regionales Angebot. Mit dem sozialen Projekt unterstützen wir Jugendliche und Stellensuchende beim Einstieg ins Berufsleben und schaffen gleichzeitig einen Begegnungsort für Gäste aus der ganzen Stadt.